01.09.21, 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Veranstaltungsreihe:
12.09.2021, Jüdisches Leben in Schwandorf – Führung
12.09.2021, Stolperstein-Führung am Tag des
offenen Denkmals

14.09.2021, Jüdisches Leben in Bayern nach 1945
19.09.2021, Wanderung zur Synagoge in Floß
20.09.2021, Zeitzeugengespräche – Birgit Mair im Gespräch mit Ernst Grube
26.09.2021, Stadtführung zur jüdischen Geschichte in Weiden
30.09.2021, Exkursion nach Regensburg
03.10.2021, Der Sulzbacher Judenfriedhof
04.10.2021, Frühes Judentum nördlich der Alpen in der Spätantike und dem frühen Mittelalter
05.10.2021, Jüdische Feiertage und jüdischer Lebenszyklus
06.10.2021, Lesung „Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt. Eine Anklage“
10.10.2021, Konzert Kapelle Bagatelle
13.10.2021, DURCH ALLES GEHT EIN RISS – Leonard Cohen –
der „Hofpoet des Pessimismus“

14.10.2021, 1000 Jahre jüdisches Leben zwischen Donau und Waldnaab
19.10.2021, 1700 Jahre Juden in Deutschland –
1000 Jahre Juden in der Oberpfalz

23.10.2021, Exkursion nach Erfurt
26.10.2021, Jüdisches Leben in Neustadt a.d.Waldnaab
08.11.2021, Jüdischer Widerstand.
Die Geschichte der Partisanen von Novohrudok und ihrer Enkel

Mi 01.09.21, 18.00 Uhr – Mo 08.11.21, 21.00 Uhr
KEB/VHS/der Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit/Stadtarchiv Weiden

Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands.
Aus diesem bedeutenden Anlass haben sich verschiedene Institutionen zusammengeschlossen, um dieses Ereignis unter der Leitung eines eigens gegründeten Vereins zu begehen.
Unter dem Namen #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland werden bundesweit rund tausend Veranstaltungen ausgerichtet.

Auch in Amberg, Schwandorf und Weiden finden sie ein reichhaltiges Angebot zum Teil als Präsenzveranstaltungen, zum Teil in einem online Format.