16.05.21, Eröffnung der Ausstellung“ Was bleibt“ in Schwandorf

Gottesdienst mit anschl. Einführung in die Ausstellung mit Pfr. Dr. Johannes Blohm, Pfr. Arne Langbein, Religionspädagogin Bettina Hahn (EBW Oberpfalz),KEB Schwandorf) u.a.

So 16.05.21, 9.30 – 10.30 Uhr
Gemeindesaal Erlöserkirche Schwandorf, Bahnhofplatz 1A
Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.
Anmeldung: Anmeldung bitte bei EBW Oberpfalz, Tel: 09621/496260 oder ebw.oberpfalz@elkb.de
Kirchengemeinde Schwandorf, EBW, KEB

Im Blick auf das Ende mein Leben gestalten
„Was bleibt“ ist keine Fragem, sondern eine Feststellung in der Gewissheit, dass vom Leben eines jeden Menschen etwas bleibt.
Mit der Ausstellung „Was bleibt“ informieren die Ev.-Luth. Landeskirche in Bayern und das Diakonische Werk in Bayern zu den Themen Weitergeben, Schenken, Stiften und Vererben.
Die Besucherinnen und Besucher lernen in der Ausstellung Menschen und deren Lebenswege kennen, ihre Erfahrungen, Erinnerungen oder ihnen wichtige Gegenstände, die sie in ihrem persönlichen Schatzkästchen des Lebens gesammelt haben.
Das regt an, über das eigene Leben nachzudenken und zu überlegen: Welche Möglichkeiten habe ich, Erinnerungen an mich und mein Leben in der Welt, in der Gemeinde, bei meinen Nachfahren erhalten?
Wir freuen uns auf Ihren Besuch der Ausstellung und der Vorträge!

Ausstellung und Vorträge zu diesem Thema sind von16. Mai bis 10. Juni in der Erlöserkirche Schwandorf.