04.07.21, Führung durch die Neue Synagoge in Regensburg und durch die Landesausstellung „Götter-dämmerung II“ im Haus der bayerischen Geschichte

Leitung:
Dieter Dörner

So 04.07.21, 9.20 – 18.20 Uhr
Bahnhofshalle Amberg, Bahnhofsstr. 1, 92224 Amberg
Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 € und beinhaltet Fahrt, Eintritt und Führung im Haus der baye-rischen Geschichte. Die Führung in der Synagoge ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.
Anmeldung: Anmeldung ab 7. Juni 2021 bei der VHS Amberg per Mail unter vhs@amberg.de oder telefonisch unter 09621/101-238 oder -865 unter Angabe der Kurs-Nummer AD0900A.
Historischer Verein für Obpf und Regbg

Dort, wo sich der anlässlich der Pogromnacht 1938 zerstörte Tempel der jüdischen Gemeinde Re-gensburgs befand, entstand die Neue Synagoge als Zeichen neu erweckten jüdischen Lebens. Dieter Weber, Leiter des Fördervereins „Neue Synagoge“, führt durch diese und berichtet über das Leben der neu erstandenen Gemeinde.
Nach einer Mittagspause (90 Min.) werden uns unter „Götterdämmerung II – Die letzten Monar-chen“ anl. einer Führung die Monarchen und -innen des 19. Jh.s vorgestellt. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, die Dauerausstellung zu besichtigen (im Preis enthalten).

Rückfahrt 17.34 Uhr ab Regensburg, 18.20 Uhr Amberg an

Hinweis auf die vom 20. bis 27. Juni stattfindende Festwoche der IKG Amberg mit Vorstellung der restaurierten Thorarolle aus dem Jahr 1793 der Sulzbacher Gemeinde und auf das vom 17. bis 19 September 2021 in Sulzbach-Rosenberg stattfindende Ökumenische Symposion „Simultaneen im deutschen Sprachraum – Visionen und Realitäten interkonfessionellen Zusammenlebens“. Näheres erfahren Sie zu gegebener Zeit aus der Tagespresse.