22.10.20, Gewissen – Verantwortung – Widerstand

Wie viel Pluralismus verträgt ein Staat?

Übergeordnete Veranstaltung: 08.10.2020, Gewissen – Verantwortung – Widerstand

Do 22.10.20, 19.00 – 21.00 Uhr
Paulaner-Gemeindehaus, Paulanerplatz 13, 92224 Amberg
Referent: Johannes Ott
2 € p.A. / 5 € für die gesamte Reihe, frei mit Hörerausweis
Anmeldung: EBW Oberpfalz, ebw.oberpfalz@elkb.de oder 09621 496260

Das GG kennt die Gewissensfreiheit, akzeptiert diese Freiheit bei ihrer Umsetzung aber nur in bestimmten Bereichen. Nicht jeder darf erwarten, dass er z.B. straffrei ausgeht, wenn er sich auf seine Gewissensentscheidung beruft. Schränkt dabei der Staat das Individuum nicht zu stark ein? Eine Diskussion, die in Coronazeiten von vielen geführt wird. Vor allem von Leuten, die darin auch ihre Staatsskepsis zum Ausdruck bringen wollen. Wie viel individuelle Freiheit braucht eine bürgerliche Gesellschaft, wie viel allgemeine Verbindlichkeit. Darüber haben viele Philosophen nachgedacht. Gerade im Hegeljahr lohnt es sich, in seiner Rechtsphilosophie nachzusehen. Hier wird eine Position formuliert, vergleichbar der von Thomas von Aquin. Ob sie heute noch brauchbar ist, sollen Vortrag und Diskussion klären.

Wenn Sie zu uns kommen, dann liegen uns Ihr Schutz und der unserer Mitarbeitenden am Herzen. Daher bitte wir um vorherige Anmeldung und Beachtung unseres Hygieneschutzkonzeptes