25.09.21, KOHLE, WIDERSTAND UND BADESTRAND

WACKERSDORF – EINE REGION IM WANDEL

Sa 25.09.21, 9.30 – 17.00 Uhr
Mehrgenerationenhaus, Hauptstr. 15, 92442 Wackersdorf
für das Gesamtprogramm inkl. Mittagessen, Kaffee/Kuchen:
» Erwachsene und Jugendliche 10 €
» Kinder bis 12 Jahre frei
Anmeldung: telefonisch unter 0941 / 5971605 oder
» per mail an: seelsorge@bistum-regensburg.de
Dekanat Schwandorf mit
Pfarrei St. Stephanus, Wackersdorf
LBV – Landesbund für Vogelschutz
BUND Naturschutz Kreisgruppe Schwandorf
Naturpark Oberpfälzer Wald
Gemeinde Wackersdorf

Mit dem diesjährigen Veranstaltungsort Wackersdorf verbinden
viele politisch aktive Naturschützer/innen Erinnerungen an den
erfolgreichen Anti-WAA-Widerstand in den 1980er Jahren. An
diese Erfahrung knüpfen wir an, richten den Fokus aber auf die
heutigen ökologischen Chancen und Herausforderungen des
prosperierenden Gewerbe-Hotspots inmitten der Oberpfälzer
Wald- und Seenlandschaft. Seit dem Ende des dortigen Braunkohleabbaus
wurden die Tagebaugruben umfassend rekultiviert.
Die entstandene Seenlandschaft bietet neue Perspektiven als
Naherholungsgebiet und als Rückzugsort für geschützte Arten.
Mit diesem unterschiedlichen Erbe ist Wackersdorf ein spannendes
Beispiel für eine ländliche Region im Strukturwandel – mit
den verbundenen Chancen und Gefährdungen zwischen wirtschaftlichem
Fortschritt und dem Schutz der natürlichen Ressourcen.

9.30 – 09.45 Uhr Begrüßung
Beate Eichinger, Umweltbeauftragte,
Hans Amann, Dekan und Thomas Falter, Bgm.
09.45 – 10.30 Uhr Impulsvortrag
„Schöpfung erhalten – ökologisch-solidarische
Transformation vor Ort gestalten“
Prof. Dr. Manfred Miosga, Prof. für Stadt- und Regionalentwicklung
Uni Bayreuth, Vorsitzender der Bay. Akademie für Ländlichen Raum
10.30 – 12.00 Uhr Vertiefungs- und Aktionsangebote (Runde 1)
Exkursion zum Franziskusmarterl mit Zeitzeugen:
WAA-Widerstand – Motivation für christliches Umweltengagement!?
Exkursion ins Charlottenhofer Weihergebiet:
Vogelschutz und Fischzucht in einem Hotspot der Artenvielfalt
Naturgeschichtlicher Spaziergang am Murner See:
Vom Erlebnispark „Wasser-Fisch-Natur“ zum Aussichtsturm, für Familien (ca. 1,7 km einfach)
Politisches Gespräch:
Event-Tourismus Steinberger See – Ruhezone Murner-, Brückel-, Ausee: klappt das?
Moderierter Austausch mit Best-Practice Beispielen:
Unser Weg zur umweltfreundlichen Pfarrei
Spirituelle Schöpfungsmeditation:
Von der Kraft der Veränderung und der Zuversicht
Workshop mit Spielelementen für alle Generationen:
Enkeltauglich und klimafreundlich leben – spielerisch vom Reden ins Tun
12.15 – 13.00 Uhr Ökumenisches Mittagsgebet
Leiter der Hauptabteilung Seelsorge DK Thomas Pinzer (kath.),
Regionalbischof Klaus Stiegler (evang.),
Archimandrit Georgios Siomos (griech.-orth.),
Musik von Band „Sound of Joy“
13.00 – 14.00 Uhr Vegetarisches Mittagessen in Kantine
14.00 – 15.30 Uhr Vertiefungs- und Aktionsangebote (Runde 2)
Themen vom Vormittag in Auswahl, zusätzlich:
Film „Erben des Tertiär“ (35min) und Gespräch:
Wackersdorf und seine Braunkohle-Vergangenheit
Politisches Gespräch:
Von der Atomenergie hin zu den Erneuerbaren – Energiewende sind wir!
Führung zum Forschungsprojekt in SAD:
Power-to-Gas Speichertechnologie – Überschussstrom wird zu Biomethan
Kreativ gestalterische Annäherungen:
Zur Ruhe kommen – Schöpfung mit Farbe auf Leinwand umsetzen
Führung durch Fotoausstellung zur stillgelegten Maxhütte:
Natur holt sich „Lost Places“ zurück
15.30 – 15.45 Uhr Kaffeepause
15.45 – 16.15 Uhr Verleihung Schöpfungspreis
GENESIS 2021
16.15 – 17.00 Uhr Abschlusskonzert
Hubert Treml & Robert Hill

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter, aber unter
Covid-19-Vorbehalt statt!