25.02.21, „SEELISCHE GESUNDHEIT IM ALTER“

Online-Informationsnachmittag mit Fachvorträgen für Jung und Alt

Do 25.02.21, 14.00 – 16.00 Uhr
über Online-Kursraum der KEB von Zuhause aus
Referent: Dipl.Sozpäd. Georg Pilhofer, Sulzbach-Rosenberg
Sebastian Schuster
kostenfrei (Spenden erwünscht)
Anmeldung: SEGA e.V: Nelkenstraße 4, 92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon: 09661 3048616
E-Mail: info@sega-ev.de
Der Zugangslink wird Ihnen kurz vor dem Termin per email zugeschickt bzw. auf der Homepage veröffentlicht.
SEGA mit KEB und EBW

Vortrag 1: Mit 66 Jahren fängt das Leben an –
Referent: Georg Pilhofer, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Gerontotherapeut
14:00 Uhr bis 14:45 Uhr
14:45 Uhr bis 15:00 Uhr – 15. min Pause
Wer kennt ihn nicht den Schlager von Udo Jürgens?
Doch das Alter hat nicht nur seine Höhen, es birgt auch Tiefen.
Jeder Mensch, jede Lebensgeschichte ist einzigartig. Ältere Menschen benötigen respektvolle
Lebensbegleitung, Unterstützung und Pflege.
Oft sind alte Menschen einsam und alleingelassen.
Ihre Seele leidet und wird krank.

Dieser Vortrag vermittelt die Lebenssituation und Bedürfnisse alter Menschen und die
Einflüsse auf deren seelische Gesundheit. Wie der alte Mensch, Angehörige
und Fachleute mit Krisen umgehen können wird ebenso erörtert, wie
Auswege aus der Einsamkeit im Alter.

Vortrag 2: (Un-)Abhängig im Alter –
Referent: Sebastian Schuster, Sozialpädagoge B.A. (FH)
15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
Abhängigkeit und Sucht – unbequeme Themen, die gerne ignoriert werden.
Doch ob selbst betroffen oder nicht – das Thema „Sucht im Alter“ wird in Zukunft durch die alternde Gesellschaft einen viel größeren Stellenwert in der Öffentlichkeit einnehmen (müssen). Dabei stehen Alkohol und Medikamente im Mittelpunkt. Denn auch wenn illegale Drogen und Kriminalität im Alltag der meisten Menschen zum Glück keine Rolle spielen – Suchterkrankungen sind vielschichtiger und facettenreicher als wir es wahrhaben wollen. Suchterkrankungen betreffen alle Lebensbereiche der Betroffenen UND deren Angehörigen.

Dieser Vortrag möchte daher Pflegende, Angehörige und Betroffene sensibilisieren, zum Nachdenken anregen und über Risiken informieren.
Dabei wird realistisch und ohne erhobenen Zeigefinger auf die Gefahren für unsere Gesundheit eingegangen.

anschl. Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch – Frage Runde

Bitte verwenden Sie für das Online-Seminar die Browser CHROME oder FIREFOX. Diese Browser garantieren eine gute technische Umsetzung. Es wird nämlich bei unserer Lösung keine Software auf ihrem PC installiert. Unsere Software-Lösung entspricht zu 100% den Datenschutzbestimmungen. Unsere Prämisse ist, dass wir Ihnen Bildung mit Datensicherheit bieten. Eine Möglichkeit ist auch, dass Sie den Zugangslink über ihr Smartphone öffnen und so teilnehmen.