09.09.20, WebSeminar: Drogen in Kolumbien: Internationales Problem, globale Lösung?

Referentin: María Bohórquez, BtE-Referentin des Globalen Lernens mit dem Schwerpunkt Lateinamerika

Mi 09.09.20, 19.00 Uhr
Anmeldung: Eine Anmdeldung ist nicht erforderlich
Zukunfts-Akademie Amberg

Die Herausforderung, die illegale Drogen für die
kolumbianische Gesellschaft gestellt haben, wurde mit
Maßnahmen beantwortet, die das Problem nicht wesentlich
beeinflussen. Um dieses Problem zu verstehen, müssen
verschiedenen Fragen behandelt werden:
Warum Kolumbien? Was hat die erfolgreiche Entwicklung
dieser Branche im Land ausgelöst? Wer produziert die
Drogen und warum?
Wie sieht die globale Karte von Produktion und Verbrauch aus? Im Laufe der Geschichte wurden palliative Lösungen angewendet, die die illegale Industrie nicht in dem Maße beseitigen, in dem sie die Grundursachen ihrer Entwicklung nicht angreifen. Sie haben
jedoch gefährdete Gemeinden betroffen. Eine dieser Lösungen ist das Sprühen von Glyphosat aus der Luft. Diese Maßnahme ist nicht nur umweltschädlich, sondern kontaminiert auch legale Pflanzen und lässt die Böden des Landes weitgehend unfruchtbar. Darüber hinaus hat die Zwangsumsiedlung von Bauern aufgrund des Krieges
gegen Drogen ganze Favelas von Menschen geschaffen, die in den Städten eine zweite Chance suchen. In großen Städten gibt es jedoch kaum Möglichkeiten ohne Bildung, was zu einem unendlichen Kreislauf von Gewalt führt. Die Intervention von Ländern des
globalen Nordens, insbesondere der Vereinigten Staaten, hat auch die Entwicklung des Landes in vielen Bereichen beeinflusst: unter anderem in politischer, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht. Das Land und seine Bürger wurden im Rahmen einer möglichen
Lösung des Problems international blockiert. Sollte die Lösung des Problems intern sein oder ist als internationales Problem die Beteiligung anderer Länder erforderlich? Was sind die Grenzen, wenn ein Eingriff erforderlich ist? Wurde das Problem bisher nach Menschenrechtskriterien behandelt? Die Antworten auf diese Fragen werden im Seminar behandelt.

Webinarreihe der Zukunftsakademie Amberg 2020 / 2021
„Eine Übersicht über die globale Entwicklung“
Ein Projekt der Zukunftsakademie, Eine Welt Laden Amberg
Die Veranstaltungen werden jeweils am 2. und 4. Mittwoch des Monats um 19 Uhr
durchgeführt. Jeder ist dazu eingeladen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.
Um dabei zu sein, einfach dem Link:
https://us02web.zoom.us/j/2447587121
folgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Infos unter Zukunftsakademie@email.de
Veranstalter:
Zukunftsakademie, Eine Welt Laden Amberg
Ziegelgasse 3
92224 Amberg