13.03.23, Wem gehört Bonhoeffer?

Mo 13.03.23, 19.00 – 21.00 Uhr
Martin Schalling-Haus Weiden, Hans Sachs-Str. 19, 92637 Weiden
Referent: Arnd Henze
5€
Anmeldung: EBW Oberpfalz, ebw.oberpfalz@elkb.de oder 09621 496260

Als Theologe des Widerstands gegen den Nationalsozialismus hat Dietrich Bonhoeffer vor allem progressive Christen in aller Welt beeinflusst. Seit einigen Jahren gibt es aber zunehmend Versuche, sein Erbe für extrem rechte oder verschwörungsideologische Anliegen zu vereinnahmen und ihren Hass gegen die offene Gesellschaft als christlichen Widerstand zu verbrämen. So ist es auch kein Zufall, dass ausgerechnet der damalige US-Präsident Trump eine Bonhoeffer-Gedenktafel in der Gedenkstätte Flossenbürg anbringen ließ. In seinem Vortrag wird der WDR-Journalist und Theologe Arnd Henze solche Vereinnahmungsversuche Dietrich Bonhoeffers kritisch einordnen und Vorschläge für einen zeitgemäßen Umgang mit dem Erbe des Theologen und Widerstandskämpfers zur Diskussion stellen.

Der Referent Arnd Henze ist Fernsehredakteur beim WDR und berichtet seit mehr als 30 Jahren über internationale Krisen und Konflikte sowie über kontroverse gesellschaftliche Themen. Viele seiner Arbeiten wurden mit bedeutenden Medienpreisen ausgezeichnet. In seinem kirchlichen Engagement hat sich Henze, der auch Theologie ist, seit der Friedensbewegung der 1980er Jahre intensiv an den friedensethischen Debatten der Evangelischen Kirche beteiligt, inzwischen auch als Mitglied der EKD-Synode.

Die Veranstaltung ist auch online möglich